20 JAHRE SIND ES HEUTE

Heute sind es auf den Tag genau 20 Jahre, seit einem des einschneidensten (im wahrsten Sinne des Wortes) Ereignisses meines Lebens, dem Tag, an dem ich an der Wirbelsäule operiert wurde. Ich litt seit meiner Kindheit an einer sehr starken Kyphoskoliose, die im Laufe der Jahre trotz ärztlicher Behandlung, einem Liegebrett am Anfang und dann vielen vielen Jahren Quälerei mit Krankengymnastik und vor allem dem Tragen eines Stahl-Korsett vom ca. 13 bis 17. Lebensjahr, immer und immer schlimmer wurde. Die ganze Geschichte meiner Krankheit mit allem Drum und Dran hat einen eigenen Blog. Wen es interessiert, der kann dort darüber lesen und auch Fotos sehen.

Es war alles nicht einfach, vor allem die einfachsten Dinge des Lebens fielen mir unsagbar schwer. Mit Mitte 20 war ich kaum in der Lage vor lauter Schmerzen meinen Haushalt gescheit zu führen, ich kann nicht zählen, wie oft mein Schatz für mich die Treppe oder die Fenster geputzt hat. Mal rausgehen oder eine Feier besuchen? Eine, maximal zwei Stunden, dann hab ich geheult vor Schmerzen. Urlaub? Mehr rumsitzen als laufen! Einkaufen? Shoppen? Klar doch, nach einer halben Stunde hab ich mir eine Umkleidekabine gesucht, damit keiner die Tränen sah, die vor Schmerzen nur so kullerten. Kein besonders lebenswertes Leben, weder für mich, noch für Jürgen. Aber er hat es volle 14 Jahre tapfer durchgestanden.

Mit 35 Jahren entschloss ich mich dann zu der OP, bei der die Wirbelsäule mit 2 Stäben, 7 Schrauben und 5 Haken versteift wurde.

Und das war halt, wie oben schon erwähnt, heut vor 20 Jahren. Diesen Tag erlebe ich jedes Jahr aufs Neue nach, ich schaue sehr oft auf die Uhr, weiß genau wann ich runtergebracht wurde, wann ich auf Intensiv kam (Jürgen wartete schon davor, als man mich aus dem OP brachte). Vier Tage später durfte ich wieder auf die normale Station, allerdings 10 Tage flach liegen ohne ein einziges Mal aufstehen zu dürfen. 6 Wochen befand ich mich in dieser Klinik, und bin heute noch von Herzen froh, daß ich mich damals zu diesem Schritt entschlossen habe.

Auch wenn es heute nicht mehr so toll ist, es waren viele viele schmerzfreie Jahre die an die OP anschlossen. So ist halt der Lauf des Lebens, wenn man älter wird, kommen halt auch wieder die größeren Wehwehchen 😦

So, und nun Prost ihr Lieben, auf mein ganz persönliches 2o jähriges.

Advertisements

8 Kommentare zu „20 JAHRE SIND ES HEUTE

  1. Meine Liebe!
    Ich weiss was es heisst ewig Schmerzen zu haben
    und sich nicht so bewegen zu können wie man gerne möchte.
    Ich stosse gerne mit dir an und hoffe das sich die Schmerzen
    noch lange Jahre im Zaum halten werden.
    Die OP damals war nicht einfach und 6 Wochen sind dann eine lange Zeit.
    Ich weiss, es wird nicht besser… dennoch alles alles Gute weiterhin
    und mögen die Beschwerden dich noch lange verschonen.
    Ich drück dich ganz lieb ♥
    kkk

    Gefällt mir

  2. Liebe Doro,

    es gibt immer wieder Erinnerungen, die schmerzhaft sind. So denkst du an deine Rücken OP, die ein wahrer Marathon war, genauso wie ich an meine Knie OP zurück. Nur ein Mensch, der jemals schon Dauerschmerzen erdulden musste, weiß um das, was du durchgemacht hast. 20 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Hat man dir damals gesagt, dass es später noch einmal zu einer Nach Op kommen muss? Ich meine, ich weiß ja, dass in ca. 15 Jahren meine TEP`s erneuert werden müssen. Wie sieht es da bei dir aus? Ich hoffe allerdings, dass dir eine solche Prozedur erspart bleiben wird.

    PS:Übrigens die Fotos von deinem Jürgen sind wunderschön. Er hat den perfekten Blick für Details.

    Alles Liebe und klar auch mach ein Stößchen! Auf dich! Pling, pling!

    Gefällt mir

  3. Toll wie offen du über deine Schmerzen schreibst. Ich kann das in etwa nachvollziehen. Mir ist es so mit meiner Hüfte ergangen. Das war vor 12 Jahren. Bis heute schmerzfrei. Trotz Fußball mit dem Enkel. Ich wünsche dir jedenfalls, das du auch weiterhin schmerzfrei bleibst. Dir und deinem Jürgen ein tolles Wochenende. L.g. Ludger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s