MEIN AUFREGER DER WOCHE

so eine Aktion gab es vor längerer Zeit mal  in den Blogs, leider leider viel zu kurz. Aber den Titel möchte ich heute wenigstens aufgreifen, denn ich habe gestern was gelesen, was mir fast die nicht vorhandenen Socken ausgezogen hat.

 

Ein Arzt hat im OP bei einer laufenden Operation, wo der Patient „offen“ auf dem Tisch lag, mit seiner Frau per Handy telefoniert, und das nicht einmal sondern immer wieder. Sie hätten die Handwerker im Haus gehabt das wäre wichtig gewesen. Er bekam kurz drauf die Kündigung, ging vor Gericht und der Richter entschied, das diese Kündigung nicht rechtens wäre, es hätte erst eine Abmahnung geben müssen.

 

Ja hallo? Gehts noch? Und das in der heutigen Zeit wo es sowieso schon schlimm in den Krankenhäusern ist mit den MRSA Erregern, die sogar tödlich ausgehen können? Dem Arzt trau ich sogar zu daß er mit den Handschuhen mit denen er operiert auch telefoniert und hinterher weiter im Patienten buddelt. Ob das Handy vorher der Hund im Maul hatte oder so, sei mal dahin gestellt *grins*

Zeitungsartikel dazu findet man zigfach wenn man guggelt. Ich zitiere hier mal die Ärztezeitung:

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/article/825298/urteil-kein-nachspiel-op-telefonat.html

Man hat ja so schon Angst wenn man mal ins Krankenhaus muss, gerade wege der schlechten Hygienezustände dort, aber wenn man so etwas dann liest…………………………..

 

Advertisements

12 Kommentare zu „MEIN AUFREGER DER WOCHE

  1. Liebe Doro,
    da fehlen einem als Patient die Worte. Besonders schlimm ist, dass dieser „Halbgott in Weiss“ noch nicht einmal zur Rechenschaft gezogen wird. Er darf einfach weiter so „arbeiten“!
    Lieben gruss
    moni

    Gefällt mir

  2. Also : Wegen der absoluten Schutzbedürftigkeit des Arztes darf ihm nicht gekündigt werden.
    Wer fragt denn Otto Normalverbraucher, nach seiner Schutzbedürftigkeit???
    Wenn die Kündigung da ist, ist sie da. Da fragt keiner, ob er in ein tiefes Loch fällt. Ob er seine Wohnung nicht mehr bezahlen kann…
    Boah, das ist doch krank, richtig krank!!!

    Gefällt mir

  3. Stopp! Bitte genau lesen! Sowas ist zwar trotzdem unmöglich, aber es steht nirgends, dass dass der Arzt im OP, also am Patienten diese Telefonate geführt hat. Ich gehe mal davon aus, dass der Arzt dafür den OP verlassen hat, während der Patient wenigstens noch vom OP Personal und einem Anästhesisten betreut wurde. Ansonsten würde er sicher von den Patienten verklagt werden und dann würde ihn nichts mehr vor einer fristlosen Kündigung retten können. Aber allein die Unterbrechung einer Operation wegen solcher privater Telefonate ist natürlich schlimm.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  4. Nach Elke 1 kommt jetzt noch Elke 2:
    Ich habe meine Ausbildung als chirurgische Arzthelferin in einer großen Unfallklinik absolviert. Wenn ich darüber nachdenke, welche Situationen ich zu der Zeit im OP erlebt habe…tausch doch einfach mal das handy gegen ’ne Zigarette aus. Glaubst Du nicht? Solltest Du aber. Ich könnte noch ’ne lange Latte an Gegebenheiten auflisten, bei denen Aussenstehende den Mund nicht mehr zu bekommen. Das ist ein Grund mit, dass für mich Gesundheit das höchste Gut ist. Also immer schön auf sich aufpassen – trotzdem ganz liebe Grüße – Elke

    Gefällt mir

  5. Das Krankenhaus hat den Fehler gemacht. Die hätten ein Handy Verbot aussprechen und aushängen müssen. Handy´s haben im OP nichts zu suchen. Wenn es nach mir ginge im ganzen Krankenhaus. Schon das der Arzt überhaupt sein Handy mit in den OP. genommen hat ist ein starkes Stück. Das Gericht hat nach Gesetzeslage entschieden und die sagt nun mal, das vor jeder fristlosen Kündigung eine Abmahnung erfolgen muss. Das ist auch gut so. Das Krankenhaus hätte den Arzt erst einmal beurlauben können und im Nachhinein eine Abmahnung ausstellen können. L.G. Ludger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s