Doro ist neugierig….

Ja, so isses, ich bin neugierig, und wie. Und hoffe Ihr erzählt mir, was ich gerne wissen möchte. Ich schrieb ja in meinem letzten Alles was Beitrag, daß ich zwei Riesenverzeichnisse neu sortiere, und das nun seit mehr als 5 Tagen, jeden Tag ein paar Stunden*ächz* Ist nicht gut fürs Kreuz, muss aber sein, damit ich für mein Projekt, auh wenns schon ein wenig fortgeschritten ist, die Fotos besser wiederfinde.

Und nun kommt meine Frage, aber wieso rede ich eingentlich immer stundenlang um etwas rum, bevor ich zum Punkt komme? Ich sehe meinen Schatz schon grinsen, wenn er diesen Satz liest. ♥♥♥♥♥Siehste, Schatzi, ich geb dir mal recht !!! ♥♥♥♥♥

Also, verratet Ihr mir wie Ihr Eure Fotos auf Euren Festplatten sortiert habt? Nach welchen Kriterien?

Ich habe zwei externe Festplatten, auf der ersten, der „älteren“ habe ich viele Verzeichnisse, so als Beispiel: Oberverzeichnis Urlaube von 1981 bis 2001 und dann Urlaube ab 2002 bis lfd.  und darunter dann die einzelnen Jahre mit Ort, darunter dann meistens noch Unterverzeichnisse vom jeweiligen Urlaub, wo wir überall waren. Oder Oberverzeichnis Familie, darunter dann halt noch mal eine Unterteilung der jeweiligen Familienmitglieder oder besondere Ereignisse wie runde Geburtstage, unsere Silberhochzeit usw. Oder Collagen, Essen und Trinken, Zoos darunter wieder alle Zoos mit Jahren wo wir mal waren usw.

Trotz einigermaßen!!!!!! Ordnung sucht man sich doch manchmal wie es so schön heisst, dumm und dämlich, ich jedenfalls *grins*

Auf meiner zweiten Festplatte habe ich nun Anfang der Woche ein Oberverzeichnis Berlin (davon gibts so um die 9000 Fotos) und Norden/Norddeich ( davon sind es schlappe 8000) angelegt und die Fotos von allen Jahren wo wir dort waren reingepackt, allerdings ohne Jahre dabei zu schreiben und nun geht die Feinsortiererei los. Bis jetzt habe ich bei Berlin 57 Unterverzeichnisse 😦  Da die Fotos ja alle noch fein säuberlich auch auf der anderen Platte sind, erlaube ich mir jetzt auch, welche die nicht hundertpro sind, einfach zu löschen.

Ich sag Euch, ich habe Fotos wiedergefunden von denen ich gar nicht mehr wußte, daß es sie gibt 🙂

Und nun bin ich wirklich gespannt, wie Ihr Ordnung in hundertausend Fotos gebracht habt. Vielleicht hat ja einer von Euch ein besonders gutes System, was ich dann probieren könnte????

DuJ-2008-101

 

Advertisements

12 Kommentare zu „Doro ist neugierig….

  1. Also wirklich Ordnung ist in meinem Temp-Verzeichnis nicht.
    Da wiederholen sich Nummern, also mit a bis f oder so.
    Wenn ich was suche, suche ich mit einen Wolf.
    Abgelegt sind sie teils unter Digitale Fotos mit Jahr und Datum und wo es war.
    Dann habe ich noch meine Blogbilder auf dem Büffel, dort nach Jahren mit Monaten.
    Ab und zu auch besondere Ereignisse mit Datum und eben dem Ereignis.
    Aber ein bestimmtes Bild suchen, das kann ganz schön dauern.

    Gefällt mir

  2. Und ich dachte schon, ich hätte viele Bilder, doch wenn ich höre, dass Du allein schon von Berlin 9000 Fotos hast, dann glaube ich Dir gerne, dass Du überrascht bist, was Du beim durchforsten plötzlich alles entdeckst 😉

    Ich sortiere nach Jahren. Beispielsweise habe ich für 2012 u.a. folgende Ordner Bilder 2012: darunter viele Unterordner nach Datum (die ich irgendwann vielleich mal nach Monat zusammenfassen werde), Reisen 2012, darunter entsprechende Unterordner mit Datum und Reiseziel; Blog 2012: darunter Unterordner nach Monat; dann noch verschiedene Ordner wie z.B, Katzenfotos, Familienfotos…..

    Ich war z.B. schon oft in Südtirol, habe davon aber keinen gemeinsamen Ordner, die Bilder finden sich dann unter Reisen/Urlaub unter den entsprechenden Jahren.

    Da immer mehr Bilder dazu kommen, sollte ich mir vielleicht auch mal eine andere Ordnung überlegen, aber die Zeit dazu fehlt mir einfach und im großen und ganzen finde ich immer noch alles wieder 🙂

    LG Susanne

    Gefällt mir

  3. Ich mach das auch so wie Luise-Lotte.
    Da brauchst Du natürlich ein gutes Zeit-Gedächtnis.
    Ich finde aber auch immer mal wieder Fotos, von denen ich nicht mehr den leisesten Schimmer hatte, dass ich sie mal gemacht habe.
    LG Claudia

    Gefällt mir

  4. Also ich habe auch zwei externe Festplatten und sortiere so ähnlich wie du: Jahr, Monat und dann Unterordner. Aber keine Unter-Unter-Ordner mehr. Ich hab auch ein ganz gutes Gedächtnis. Manche von den ganz alten Fotos der digitalen Steinzeit lösche ich inzwischen auch, weil ich mit der Qualität nicht mehr zufrieden bin. Auch die ewig gleichen Gartenbilder müssen immer mal wieder weichen. Sonst wird es einfach zuviel.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  5. Interessantes Thema. Ich möchte auch wissen wie andere das machen.
    Ich sortiere nach Jahren. Innerhalb des Jahres dann nach:
    – Fotos und
    – Schriftverkehr.

    Bei den Fotos dann sortiere ich nach Monaten.
    In den Monaten in denen ich Urlaub mache gibt es Unterordner „Diverses“ und z.B. „Russland“.
    Und in dem Urlaubsordner unterteile ich nochmal nach den diversen Kameras.

    Wenn ich was suche, dann ist das manchmal trotzdem schwierig. Ich habe ein fotografisches Gedächtnis. So weiss ich immer ziemlich sicher, welches Motiv ich an welchem Ort (in welchem Urlaub) gesehen habe. Und in diesem Ordner gehe ich auf die Suche.

    Schwieriger ist es, wenn das Motiv an das ich mich erinnere und was ich für irgendwas brauche nicht aus einem Urlaub oder von einem bestimmten Ausflug/Ort stammt.

    Und da ich meinen Fotos keine direkten Namen gebe wie „Butterblume-Mai 2013“, kann ich auch per Suchfunktion nichts finden. Aber ich will die Dateinamen nicht so gestalten, weil ich in der Google Bildersuche nicht gefunden werden möchte. Dadurch verhindere ich Foto-Klau.

    Auf externen Festplatte hatte ich mal damit begonnen die Fotos nach Kathegorien einzusortieren. „Blumen & Pflanzen“, „Kinder“, „Tiere“, „Reisen“ usw. Das hat sich aber nicht bewährt. Da finde ich mich schlechter zurecht.

    Trotz aller Ordnung suche ich mir manchmal nen Wolf oder ich entdecke Schätzchen, an die ich mich überhaupt nicht erinnern konnte. Und ich lösche eindeutig zu wenige Fotos. Nehme ich mir immer vor, aber dann mache ich es doch nicht. Könnte ja der Tag kommen, wo ich genau das Fotos mal brauchen kann. Gell??

    Gefällt mir

  6. Ich wollte das schon ewig mal ordentlich sortieren..
    aber immer wieder verschieb ich es auf später ..*lach*
    mit dem Resultat das es dauert wenn ich etwas suche..
    Vieleicht bekomme ich jetzt einen anschuppser durch deine Frage 🙂

    Gefällt mir

    1. Ein bißchen, aber nicht der Rede wert. Es sind einfach zu viele, insgesamt um die 260 GB. Ich glaub das wird ein Projekt, die zu sortieren, da brauch ich bis zur Rente.
      Lieben Gruß und ich bin sooooooooooooooooooo neugierig auf deine Fotos.

      Gefällt mir

  7. boah ey, ich fasse es nicht sooo viele fotos 🙄 ich weiß garnicht wieviele fotos ich habe. ich habe eine menge ordner wo ich bestimmt bilder einsortiere ! aber ich bin da nicht so pingelich 1
    liebe grüße ♥lichst karin♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s