NOSTALGIE DIE 7: Geburtstage und andere Familienfeiern

Da mein Projekt im diesem Monat  genau auf meinen Geburtstag fällt, was liegt da näher als in der Erinnerung an frühere Geburtstage und auch andere Familienfeiern zu schwelgen? Ich denke das Thema liegt dann nah.

Aufgrund dessen, obwohl es eigentlich nichts mit Geburtstagen zu tun hat, zeige ich Euch trotzdem eines meiner Lieblingsfotos von meinen Eltern, da ich da auch schon mit drauf bin 😉

IMG_20140706_0005

Sie haben es  damals den Eltern meines Vaters , die in Erfurt wohnten, geschickt haben mit den Worten darunter: Wir Drei!

♥♥♥♥Ich liebe dieses Foto ♥♥♥♥

Meine ganzen Geburtstage, und es sind schon eine ganze Menge !!! 🙂 teilen sich für mich wie folgt auf:

0-ca. 13 Jahre: Toll als Kind Geburtstag zu haben, es gibt viele Geschenke und man feiert mit Freundinnen und Spielkameradinnen und natürlich mit der Familie, die zu dieser Zeit noch fast vollständig war, Mama, Papa, Oma, Tante und Onkel (wobei der Onkel Pate und immer seeeehr großzügig im Zustecken von Taschengeld war) .

130

UND? WER FINDET MICH????

14-20 Jahre: Mit Familie feiern? Och nööö, muß das sein? Okaaaaaaaay, wenn es nicht anders geht. Natürlich gingen die Interessen da schon in eine andere Richtung, so ab 16 wollte ich dann doch lieber mit der Clique feiern als mit der Family.

Dabei in „besonderer“ Erinnerung geblieben ist mir mein 18. Geburtstag. Ich durfte eine Fete machen, und hatte dafür einen Raum von der Kirche bekommen, wir haben toll dekoriert und es waren eine Menge Leute da. Und mein Paps meinte es besonders gut, als er mir zur Feier des Tages eine Flasche Asbach gab, mit den Worten, nicht für alle, aber damit ich mit besonderen Leuten auch mal anstossen könne. Hab ich auch gemacht, was hab ich oft mit MIR angestossen, so oft, daß ich hinterher dreiviertel Flasche leer war, ich voll, geko.t habe wie ein Weltmeister und mir bis heute 2-3 Stunden des Abends fehlen. Seitdem habe ich nie wieder Alkohol zu mir genommen 😦

20-25 Jahre: Da ich mit 21 Jahren geheiratet habe, hatte ich dann da auch noch die Schwiegerfamilie, also nochmal 6 Personen dazu, und da wir da schon unsere eigene Wohnung hatten, waren die Feiern auch immer etwas größer, nicht riesig, aber groß. Kaffee und Abendessen haben wir immer beides gemacht.

Und deshalb war dann die Zeit sagen wir mal ab 30 Jahren eigentlich nicht mehr so die tollen Geburtstage da man einfach nur immer viel viel Arbeit hatte und selbst an seinem eigenen Ehrentag mehr in der Küche stand als bei den Gästen war. Ich habe es jedenfalls immer so empfunden. Die Nuller und Fünfer Geburtstage haben wir deshalb auch schon mal in einem Restaurant gefeiert.

Seit 1993 waren dann die Omas und Tanten und Onkels nicht mehr dabei. Von 2003 an wurde dann auch der Rest der Familie  immer kleiner, sodaß wir heute noch genau 3 Personen sind.

Und ich habe nach langem intensivem Suchen und sogar im Keller in der großen Kiste wühlend festgestellt, daß es von mir und Geburtstagen aus meiner Kinder und Jugendzeit KEINE Fotos gibt.

 

Ich muß dazu aber ganz ehrlich sagen, daß ich Geburtstag nicht als was besonderes empfinde. Ich hoffe allerdings inständig, daß wir im Jahre 2017 vielleicht eine tolle Reise machen können, das habe ich  mir immer schon gewünscht, diesen runden Geburtstag UND den Beginn der Rente (was ja zusammenfällt) entweder auf Sylt (mein Traum) oder auf einer Nordlandkreuzfahrt zu begehen.

Man wird sehen.

Und wie die, die regelmäßig  hier mitlesen wissen, verbringe ich einen Teil meines Geburtstages immer mit meiner Mum, die auch jedesmal an diesem Tag einen Blumenstrauss bekommt, denn eigentlich ist sie es ja, der der Dank gebührt, daß sie mich geboren hat, also ist es eigentlich IHR Ehrentag.

Andere größere Familienfeiern waren dann z. B. meine Kommunion, ich glaube 1965 oder 66. Damals wurden solche Feiern noch oft zuhause gefeiert, wie man auf dem zweiten Foto sieht. Mama, Oma, Tante, und auch die Nachbarn waren hilfsbereit und haben für den Anlass mitgebacken.

131

 

IMG_20140706_0002

Da das Thema ja Nostalgie ist, belasse ich es mal hierbei. Andere Familienfeiern wie Hochzeit oder Silberhochzeit gehören zeitlich eher nicht hierhin.

Und wie habt ihr früher Geburtstage und andere Feierlichkeiten begangen? Gibt es lustige odere andere Begebenheiten an denen ihr mich teilhaben lasst?

13 Kommentare zu „NOSTALGIE DIE 7: Geburtstage und andere Familienfeiern

  1. Pingback: Nostalgie | kkk
  2. liebe Doro,

    das sind sooo schoene fotos und deine eltern sehen total lieb aus. du in deinem kommunion kleid, wie suess. und der tisch zu hause war so festlich und einladend gedeckt.
    ich gucke gerade auf das foto mit dem kindergeburtstag. ich sage jetzt mal, dass du die zweite rechts bist, die sich ein bisschen zuruecklehnt. ich hoffe ich habe dich richtig erkannt. jedenfalls wunderschoene fotos, du kannst dir gar nicht vorstellen ,wie gerne ich fotos aus alten zeiten anschaue.

    und du hast das alles so schoen beschrieben. ich will mal kurz was zu meinen geburtstagsfeiern schreiben, aber lang wird’s diesesmal nicht, denn mir fallen vor muedigkeit schon fast die augen zu.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

  3. Liebe Doro, ich gratuliere dir von Herzen und wünsche dir ein vor allem gesundes neues Lebensjahr.
    Wie sich die Bilder von damals doch ähneln *ggg* .
    Mein Bild von der Erstkommunion sieht deinem verdammt ähnlich 😆

    Alles Liebe und lass dich verwöhnen.
    Herzlichst,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s