Jawoll, wir habens gepackt

Auch ich reihe mich gerne in die Berichterstatter zur WM 2014 ein, obwohl ich ja Fussball gar nicht mag. Aber man wird angesteckt und guckt, letzte Nacht dann bis nach eins wie so viele andere auch. Dementsprechend sahen die Kolleginnen und Kollegen heute morgen auch aus, alle noch sehr müüüüüüüüde, inclusive meinermir.

Hier ein paar Handyfotos die ich die Nacht gemacht habe, nicht schön, aber schön 🙂

WM2014

Was mich gefreut hat, auch meine Mum hat bis fast 1 Uhr durchgehalten und geschaut, und beide haben wir uns heute morgen in Erinnerung an meinen Paps der Fussball in jeder Art liebte, gefragt, ob er von da oben aus vielleicht einen Logenplatz hatte und alles verfolgen konnte 😉

Drei Dinge noch dazu, unser Schweini hat mir aber sowas von leid getan, was mußte der gestern einstecken. Erst mal den Schlag ins Gesicht mit dem Cut und dann, jedemal wenn wieder einer auf dem Boden lag weil er einen Tritt bekommen hatte, was es Schweinsteiger, ganz schön fies.

(Noch eine Erinnerung, als ich so drei war, hab ich Samstags immer mit meinem Paps die Sportschau geschaut, und ich hatte so einen Spass beim Fussball. Jedesmal wenn sich einer langlegte, hab ich in die Hände geklatscht und gerufen: Wieder einer ummefällt!)

Das zweite ist dieser Messi, ich hätte dem so in die …………., nein das sage ich jetzt hier nicht. Diese blöde Fre.se als er den Preis und die Auszeichung entgegennahm. Klar, sie hatten gerade verloren, aber das war ja wohl wirklich unmöglich.

Und das dritte, ich habe es schon in einem anderen Blog kommentiert, Erinnerungen an die vergangenen Weltmeisterschaften, wo wir den Pokal  nach Germany holten. 1954 kann ich mich nicht erinnern, da schwamm ich noch im großen Teich (für ca. drei Jahre). Aber 1974 da ist die Erinnerung noch sehr präsent. Ich wohnte noch zuhause und wir schauten mit Oma zusammen, die sich alle 5 Minuten in die Küche verzog weil sie das viel zu sehr aufregte. Mitten im Spiel hatte mein Vater keine Zigaretten mehr und ich bot ihm an, an die Bude zu gehen ( da gabs noch 10er Päckchen Stuyvesant). Es war menschenleer draussen, auf einer viel befahrenen Hauptstrasse war kein einziges Auto zu sehen, ich konnte nicht nur quer über die Strasse laufen ich hatte sie auch einen Kilometer lang längs mittendrauf laufen können.

1990 hab ich gar keine Erinnerung dran, absolut nicht, ich weiß nicht wieso. Weg, einfach weg. Fussball-Amnesie?

Übrigens hätte ich es viel besser gefunden, wenn wir nicht 1990 sondern 1994 gewonnen hätten, hätte viel schöner in die Reihe gepaßt.

Das war mein Beitrag zur Fussball-WM 2014

Ach ja, und Musik geht immer, fast schon ein Evergreen, den man zu jedem besonderen Ereignis hört:

lief heute im Radio rauf und runter, aber noch besser gefällt mit der Song von Andreas Bourani:

(Wir haben übrigens zwei CDs von ihm, fast durch die Bank tolle Musik!!!

Advertisements

7 Kommentare zu „Jawoll, wir habens gepackt

  1. Der Messie hat sich gestern als absolut schlechter Verlierer erwiesen, ich habe mich für ihn regelrecht fremd geschämt… Ich kann mich an 1974 und 1990 noch recht gut erinnern, an 1990 am besten, weil ich mir da beim ausgelassenen Feiern vor lauter Euphorie einen gebrochenen Fuß zugezogen hatte. 😉
    München ist gestern ein wahres Tollhaus gewesen, bis in die frühen Morgenstunden war an Schlaf nicht zu denken. Leider, leider sind auch Polizei, Feuerwehr und Notarztwägen beinahe pausenlos im Einsatz gewesen.
    Ich freue mich sehr für die deutschen Nationalspieler, und gönne ihnen den Sieg von Herzen.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

      1. Ja, ist angekommen. Ich muss mich schwer umgewöhnen, aber so laaangsam fluppt es. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Einstellungen alle richtig gewählt habe. Ich will ja schließlich das Internet nur nutzen, um zu mailen. Aber ich muss das wohl auch eingestellt lassen, wenn ich telefonieren möchte😳. Ich bin froh, wenn die Nachbarstochter wieder aus dem Urlaub zurück ist. Die ist fit in sowas (15 Jahre). LG Elke

        Gefällt mir

  2. Warum der Messi als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde, frage ich mich heute noch. Der hat sich benommen wie ein beleidigter Hund. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

  3. Der Song von Bourani ist ja der offizielle WM-Song.
    54 im Radio gehört. Da war ich noch nicht ganz 5 Jahre.
    1974 war ich schwanger. Wir hatten uns extra den ersten Fernseher gekauft, schwarz-weiß.
    Aber es war so spannend gegen die Holländer, das konnte ich meinem Baby nicht antun. So ging ich auch ab ins Schlafzimmer, am anderen Ende der Wohnung damals.
    1990 im Fernsehen gesehen, wie Bierhoff das Golden Goal schoss. Diese Regel galt aber nur für diese eine WM.
    Und gestern, ich habe immer hingeguckt, na ja, fast immer, zwischendurch gebloggt, lach.
    Aber den Ton habe ich immer mitbekommen. UND durchgehalten, auch bis nach ein Uhr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s