Kindheitserinnerungen an Karfiolsuppe

Nee, nee, nee da mussten wirklich knapp 38 Jahre vergehen, bis ich mal darauf kam, meine absolute Lieblingssuppe aus meiner Kindheit zu machen uuuuuuuund auch genauso hinzukriegen. Hatte Mum die Tage interviewt, aber ich hatte das Gefühl das sie sich zwar bemüht hat mit der Erinnerung, aber so ganz dann doch nicht alles mehr präsent war.

Nachdem ich auf meinem Geburtstag ja ein Karotteningwercremesüppchen fabriziert (also nach Rezept aus einer Zeitschrift zubereitet) hatte, hab ich mich dann heute an die Karfiolsuppe rangetraut. Ausser ein bisschen viel Pfeffer war sie einfach „ein Träumschen“ wie Herr Lichter sagen würde. Und soooooooo einfach, nee ich verstehs einfach nicht, warum ich das noch nie gemacht habe.

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Kindheitserinnerungen an Karfiolsuppe

  1. Sag mal, bzw. schreib doch bitte mal, wie du sie gemacht hast. Mein Mann wünscht sich immer Blumenkohlsuppe, wenn es nach dem Mittagessen Reste gibt. Ich esse auch gern Blumenkohlsalat, aber er meint dann immer „du machst doch sicher Suppe davon?“. Mein Rezept stammt noch aus der Schulzeit. Ich hatte ab der 7. Klasse Kochunterricht und mein Rezeptbuch existiert immer noch. Freue mich auf dein Rezept. 🙂

    Gefällt mir

    1. Blumenkohl in Salzwasser kochen, Hälfte des Wassers in einen Messbecher schütten. Den Blumenkohl im Topf ( mit dem Restwasser) pürieren, in das Wasser im Messbecher gekörnte oder Gemüsebrühe einrühren und zu dem pürierten Blumenkohl geben, mit Salz, Pfeffer und viel Muskatnuss abschmecken, feddisch!!! Supereinfach, superlecker! Also, finden wir, mein Mann hat gleich 2 x genommen 🙂

      Gefällt mir

  2. Hört sich gut an, wenn man denn Blumenkohl mag…, und ich mag ihn leider nicht😢. Aber für die Möhrensuppe melde ich mich dann schon mal an. Und für die Karfiolsuppe schick ich Dir meinen Mann. Der liebt das. LG Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s