Erinnerungen – Schön und schade

Heute nachmittag habe ich im Internet rumgewuselt, wie man es halt schon mal macht, wenn das Wetter schlecht ist und man zur Hausarbeit keine Lust hat 😀 Und dann krieg ich auch schon mal so eine Anwandlung und suche Menschen im Wörd Weit Wäpp die ich mal gekannt habe, oder Familie, die man hat, aber zu denen man, weil weit weg, keinen Kontakt hat. ( Heisst, ich hab an Familie meinen Schatz und meine Mum, das wars. Und meinen Cousin mit Frau, und meine Cousine mit Mann und zwei Töchtern, die auch schon wieder Kinder haben und noch eine Cousine die auch einen Sohn und eine Tochter hat und auch schon wieder Kinder, also echt kaum Familie 🙂 Wir haben uns seit gut 30 Jahren nicht gesehen, obwohl wir als Kinder, wenn wir uns in den drei bis vier  Wochen, wo wir immer in Erfurt bei den Großeltern in Urlaub waren, soooooooooo dicke und unzertrennlich waren. Leider sind zuviele Kilometer zwischen uns. Traurig aber wahr.

 

So, aber das wollte ich gar nicht schreiben. Ich habe also heute ein bisschen gesucht und gefunden. Meine Freundin von vor vielen Jahren, wo die Freundschaft leider leider vor vielen Jahren aufgrund meiner Ehrlichkeit zerbrochen ist. Ich frage mich heute noch oft, ob es besser gewesen wäre, wenn ich gelogen hätte? Blogbeitrag 1 und Blogbeitrag 2.

Wir kannten uns seit 1993 und unsere Freundschaft dauerte 16 Jahre. Heut hab ich ein bisschen gegoogelt und voller wirklich echter und tiefempfundener Freude lesen dürfen, das meine ehemalige liebe Freundin es geschafft hat, sich einen lange dauernden Traum zu erfüllen. Sie hat immer schon viel und gerne geschrieben, und zwar Romane. Mehrere davon durfte ich damals lesen, teils sogar gegenlesen, ehrlich, sie waren wirklich wunderbar geschrieben. Leider hat sie es nie geschafft (damals) daß ein Buchverlag Interesse zeigte, was ich sehr schade fand.

Und heute habe ich einen Artikel gefunden, daß sie mittlerweile zwei Bücher schon veröffentlicht hat und zwei weitere 2016 erscheinen. Und eins der Bücher die schon erschienen sind und eins welches nächstes Jahr herauskommt, hab ich damals schon gelesen 🙂

Ich habe mich so sehr darüber gefreut, daß ich mich sofort, bevor mich der Mut wieder verliess, aber auch mit Unterstützung von Jürgen, an den PC setzte und eine Mail an sie schrieb. Einfach nur wie sehr ich mich freue, daß sich endlich ihr Traum erfüllt hat.

Ich rechne nicht mit einer Antwort, aber ich musste das einfach machen.

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Erinnerungen – Schön und schade

  1. Das ist doch Klasse, liebe Doro, 1. dass Du sie gefunden und 2. dass Du ihr gemailt hast. Ich bin sicher, sie reagiert – wetten? Wenn nicht, dann auch egal. Man kann Niemand zu seinem Glück zwingen. Und das mit der Ehrlichkeit finde ich extrem wichtig und richtig. Und prinzipiell sollte eine gute Freundschaft auch mal eine andere Meinung aushalten können. LG Elke

    Gefällt mir

  2. Es war richtig für dich das du ihr geschrieben hast.
    Egal ob eine Reaktion kommt oder nicht und wenn ja welche.
    Du hast damals und jetzt richtig gehandelt, denn man weiss nie,
    wie eine Lüge geendet hätte und eine Lüge ist schlimmer als die Wahrheit,
    weil eine Lüge ja doch oft aufgedeckt wird auch wenn die Wahrheit sehr weh tun kann.
    Und nach so vielen Jahren kann man auch mal alles vergeben und vergessen…
    Vll. hat sie ja auf den ersten Schritt von Dir gewartet… wer will das schon wissen.
    Auf jeden Fall ist es schön das der Traum deiner Freundin wahr geworden ist.

    Sei ganz lieb gegrüsst ♥
    kkk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s