Danke Euch allen

Ihr Lieben, ich danke Euch von ganzem Herzen für Eure Beileidswünsche, es tut gut zu wissen, daß in dieser schweren Zeit an einen gedacht wird.

Ganz besonders möchte ich mich bei einem Menschen hier in der Bloggerwelt bedanken, sie ist für mich schon mehr als nur eine Bloggerfreundin. Sie hat mich in der Zeit, in den vielen Stunden, die ich bei meiner Mum am Bett saß und ihre Hand hielt, die ganze Zeit mit lieben Worten aufrecht gehalten, und genauso in den Stunden danach. Ich kann in Worten nicht ausdrücken, was mir das bedeutet hat. Danke Elke ♥

Nun hat meine Mum also ihre letzte Reise angetreten und ich weiß es geht ihr nun gut. Die letzten Monate waren eigentlich nur noch eine Qual, begleitet immer wieder von ihren Worten, ich kann und will nicht mehr und laßt mich doch endlich zu Papa. Sie war alleine in diesem Jahr dreimal im Krankenhaus, zuletzt eine knappe Woche vor ihrem Tod mit Wasser in der Lunge und dort wurde dann auch festgestellt das beide Herzklappen kaputt sind, eine OP lehnte sie aber aufgrund ihres Alters ab, was die Ärzte dort auch sofort akzeptierten. Sie war nicht sterbenskrank, also keine Krankheit die einen dahinsiechen läßt. Sie war schwach und brauchte für jeden Handgriff wie Essen klein schneiden, vom Rollstuhl in den Sessel, zur Toilette, ins Bett, Anziehen, Ausziehen usw. Hilfe. Am Samstag früh bekam ich dann den Anruf, daß es ihr nicht gut geht und ob es bei der Vereinbarung bleibt, daß sie nicht mehr ins Krankenhaus soll.

Ich bejahte das, denn darüber hatte ich zwei Tage vorher noch mit ihrem Arzt geprochen und das war auch gut so, denn so konnte sie aus ihren gewohnten Umgebung gehen, und ich konnte Tag und Nacht bei ihr sein. Was im Krankenhaus bestimmt nicht so einfach und problemlos gegangen wäre.

Ein ganz besonderer und riesengroßer Dank geht an das Pflegepersonal des PWB1, wir sind sowas von liebevoll und voller Wärme umsorgt worden, daß man es kaum in Worte fassen kann. Meine Mum wurde alle 3 Stunden umgelagert, Tag und Nacht. Es kam immer jemand des Pflegepersonals herein, streichelte ihr Gesicht oder ihren Arm und sprach mit ihr, obwohl sie seit Samstag morgen bewusstlos war. Ich wurde versorgt mit Essen, Trinken, Gesprächen und Umarmungen. Ich durfte noch Stunden bei ihr bleiben, als es nachts um halb drei vorbei war, auch da konnte ich alleine sein wenn ich wollte oder jemanden zum reden haben wenn ich es wollte. Danke an alle dort!!!!

Übrigens, meine Mum ist am 26.10. verstorben  genau wie mein Vater vor 11 Jahren. Jeder der das hörte, meinte das es schon sehr selten ist, daß beide Elternteile oder Ehepartner am gleichen Tag sterben.

Bis die Tage, Ihr Lieben und nochmals Danke für Eure lieben Worte ! ! !

Advertisements

6 Kommentare zu „Danke Euch allen

  1. Wie lieb von Elke ❤
    Danke!

    Ja so ist sie nun gegangen …
    und brauchte nicht leiden. Man weiss ja nie was noch kommt.
    Und das ist doch eine grosse Beruhigung.
    Meine Schwiegermutter lag damals 2 Wochen in einer Art Koma
    und durch lief wohl noch mal ihr Leben… meinte zumindest ihre Schwester die sich stark um sie kümmerte.
    Ich fand das hoch interessant und dachte damals, so ein Leben von 82 Jahren hat das eine oder andere ja erlebt.
    Unter anderen eben den Krieg, den sich ja so heute keiner mehr vorstellen kann.
    Deine Mama hat ihn ja auch erlebt und dann früh deinen Papa verloren.
    Jetzt sind sie wieder vereint.

    Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und pass auf dich auf ❤
    GlG kkk

    Gefällt mir

  2. Liebe Doro, ich komme erst jetzt dazu, Deinen Post zu kommentieren. Wir hatten uns mal einen hundefreien Abend in unserem Lieblings Restaurant in Haselünne gegönnt. Aber jetzt zu dem, was Du gepostet hast. Dass Du mich speziell erwähnt hast, hat mich sehr gerührt. Ich danke Dir dafür. Es war mir sehr wichtig, Dich in dieser schweren Zeit immer mal wieder zu unterstützen, und ich habe das sehr, sehr gerne gemacht. Lass Dein Köpfchen nicht hängen. Alles Gute und bis bald – Elke

    Gefällt mir

  3. Es ist ein besonderes Glück, dass Du die letzten Tage und Stunden mit Deiner Mama ins so einer liebevollen Umgebung erleben durftest. Vielleicht wollte Deine Mutter auch am gleichen Tag zu Deinem Vater gehen, zwischen Himmel und Erde sind manche Dinge oft unerklärlich.
    Ich denk an Dich,
    LG Susanne

    Gefällt mir

  4. Mein Beileid, liebe Doro. Du hast deiner Mutter den größten Liebesdienst erwiesen, indem du das letzte Stück Weg gemeinsam mit ihr gegangen bist. Inniger kann ein Abschied nicht sein. Sie ist stolz auf dich, das ist sicher. Ich wünsche dir viel Kraft und Trost bei deiner Trauer.
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s