Blutdrucksenker, nicht alle sind gut

Das Alter will es so, daß ich seit etwas mehr als zwei Jahren das eine oder andere Tablettchen schlucken muss, damit es mir besser geht, bzw. das es mir nicht irgendwann einmal ganz schlecht geht. Die liebe Doro hat Blutdruck, ich weiß, ihr auch, aber eben zu hohen.

Bemerkbar gemacht hat er sich dadurch, daß ich ab und an so einen komischen leichten Druck im Kopf verspürte, keinen Kopfschmerz, irgendwie anders. Damals erzählte ich es natürlich erst mal Mama, und die meinte: Kind, mess mal deinen Blutdruck. Was ich auch tat, eine gute Woche lang und feststellte, ich habe ja hohen Blutdruck. Ich, die ich 35 Jahre lang zu niedrigen hatte, in meiner Kindheit und Jugend fast regelmäßig umgekippt bin. Nach meiner großen OP 1992 und 7 Blutkonserven ( ich weiß nicht obs daran lag, eingentlich kann das ja nicht) war er lange vollkommen normal.

Also zu unserer Hausärztin, die mir erstmal ein 24 Stunden Blutdruckmessgerät verpasste 😦

Und dann zwei Medikamente, zum Bludrucksenken Rami..il und gegen zu schnellen Puls Meto..olol. Okay, nahm ich und der Blutdruck normalisierte sich innerhalb von gut zwei Wochen, da ich auch immer brav jeden Tag meine Pillchen schluckte.

Irgendwann fing es an, daß ich einen kurzen abgehackten Husten hatte, immer das Gefühl husten zu müssen,einen FLusen im Hals zu haben,  abends war es besonders schlimm, manchmal fast bis zum …….. Da ich nicht mehr erkältet war und der Husten trocken, vermutete ich das es nervlich bedingt war, da es in die Zeit fiel, als es mit meiner Mutter und ihrem Zustand so schlimm war.

Mein Mann war mehr als genervt von meiner Husterei und auch im Büro fiel ich schon damit auf. Keiner wußte was los war und trotz Tabletten zur Beruhigung wurde es nicht besser.

Bis, ja bis zu dem Tag, als wir nach der Beerdigung meiner Mutter im Restaurant saßen und meine angeheiratete Cousine zu meinem Husten meinte, hast du das schon lange? Ich darauf ja. Nimmst  du Blutdrucksenker? Ja? Rami..il? Ja, wieso? Sprich mit deinem Arzt und setz die ab, ich hatte den gleichen Husten, einfach schlimm.

Ich bin am nächstmöglichen Tag gleich zur Hausärztin und habe ihr das erzählt. Wie? sagte sie, sie nehmen die immer noch? Ja klar, sagte ich sie verschreiben mir die doch. Ich sollte sie gleich absetzen, erst mal nichts anderes, aber täglich messen.

Nun nehme ich diese Pillen nicht mehr und oh Wunder, ich huste nicht mehr.

m3

 

Advertisements

12 Kommentare zu „Blutdrucksenker, nicht alle sind gut

  1. Das ist eine bekannte Begleiterscheinungen; gut, dass Du jetzt die Ursache für die Husterei weisst. Nimmst Du denn jetzt gar nichts mehr gegen den zu hohen Blutdruck, oder hat der sich normalisiert? Boooh, bin ich neugierig! LG Elke

    Gefällt mir

  2. Blutdrucksenker sind das letzte, denn sie heilen nicht, helfen nur , haben aber dafür unendlich viele Nebenwirkungen.
    Dann habe ich eine Studie mitgemacht und siehe da, es gibt ein Mittel mit relativ wenigen Nebenwirkungen. Es heisst „Tarka“
    Das nahm ich Jahre lang. Bis der Blutdruck damit nicht mehr aus kam.
    Es wurde ein stärkeres Medikament verschrieben,,,
    Ich hasse das…
    Letztes Jahr habe ich mich schlau gemacht. Es gibt ein besseres Mittel: Arginin gleich Aminosäure. In Verbindung mit Magnesium und Kalium und ein bisken Bewegung brauchte ich nach kurzer Zeit nur noch die Hälfte des Mittels. Inzwischen wurde es geviertelt und ich bin mir sicher, ich schaffe es noch bis „ganz ohne“.
    Lass deine Werte mal kontrollieren 😉

    Liebe Grüsse und gute Besserung ♥
    kkk

    Gefällt mir

  3. Ich hatte auch mal so ein Medikament für oder besser gegen den Bluthochdruck, das hat auch bei mir zu Husten geführt, der schnell weg war, als ich das Präparat gewechselt habe.
    Wünsche dir alles Gute und dass es so bleibt wie es ist.
    LG Peggy

    Gefällt mir

  4. Die hatte meine Mutti auch – ein Teufelszeug! Und eins kommt zum anderen, irgendwannist man bei 10 oder mehr Medis. Viel Bewegung und – wenn man Übergewicht hat – dringende Reduzierung sind das Wesentliche. Ernährungsumstellung kann auch viel bringen. Wenig Salz, möglichst keine tierischen Fette …. Bei meiner Mutti hatte es allerdings andere organische Ursachen, die sollte man vor alle abklären lassen. Z.B. kann ein Bluthochdruck durch Nierenprobleme verursacht werden. Das kann vor allem ein Nephrologe adäquat beurteilen. Wir haben viel Unfähigkeit bei anderen Ärzten erlebt!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s