Liebe „alte“ Bekannte gefunden!

Tja, wo fang ich an? Es war einmal? Ja, genauso werde ich beginnen, aber es ist eine wahre Geschichte. Wie Ihr ja wißt (oder einige jedenfalls) wurde ich im September 1992 an meiner Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) in Bad Wildungen in einer Spezialklinik operiert und verbrachte dort 6 Wochen. In der Zeit danach, wo ich halt sehr eingeschränkt war in der Bewegung und meinem Tun habe ich auch sehr viel Regenbogenpresse gelesen. Da gabs damals eine Zeitschrift, Live Journal, dort befand sich eine Rubrik: „Meine Operation“ und jeder der dort SEINE Geschichte veröffentlicht bekam, schrieb immer nur negativ. Irgendwann ging mir das so fürchterlich auf die Nerven, daß ich an diese Zeitschrift schrieb, ob sie denn auch mal positive Geschichten veröffentlichen würden, und schrieb ihnen gleich einen passenden Artikel über mich dazu. Drei Tage später ging das Telefon, sie würden gerne den Beitrag bringen, ob ich Ihnen auch ein Foto zur Verfügung stellen würde. Und so kam es dazu, daß ich mal in einer Zeitschrift war. Ach ja, 200 DM gabs auch noch 🙂

Leserbrief betr Skoliose-OP

Einige Zeit ( einige lange Zeit 😉 ) später kam Jürgen auf die Idee, ob ich mir nicht eine Homepage einrichten wollte (bzw. er, ich hab ja von sowas nix weg)  Damals waren das ja noch so ganz einfache Seiten, Blogs gabs damals glaube ich noch gar nicht. Aber ich war hier eine der ersten bzw. die erste die so eine Seite über eine Skoliose-OP hatte und der Zuspruch war enorm. Ich bekam so viele Mails bzw. Briefe das ich neben meinem Job fast nur noch am Rechner saß. Ich weiß nicht wie viele Frauen ich in der Zeit vor, während und nach dem Krankenhausaufenthalt begleitet habe. Die Seite die ich ab 2002 hatte, wo ich auch mein Kliniktagebuch veröffentlichte, hatte bis zur Einstellung 2009 rd. 70000 Besucher, das Gästebuch über 600 Einträge. Danach habe ich diese Homepage in einen WordPress Blog übertragen damit der Inhalt nicht ganz verloren geht. Auch dahin haben sich von 2009 bis heute noch mal 15000 Leute „verirrt“.

Das war in etwa die Vorgeschichte. Noch alle da und wach??? 😉

Während dieser Zeit lernte ich auch eine sehr nette Frau kennen, die ihre OP noch vor sich hatte  und in die gleiche Klinik gehen würde wie ich. Wir hatten auch die Zeit vor, während und nach der OP Kontakt und haben auch viel geschrieben, Mails oder Briefe weiß ich leider nicht mehr. Einige Zeit nach der OP bekam ich eine CD von ihr mit allen Fotos aus der Klinikzeit, aber irgendwann schlief dann auch dieser Kontakt leider wieder ein ( wie alle anderen auch).

Vor ein paar Wochen fiel mir beim Aufräumen genau diese CD in die Hände. Und ich hab sie mir ganz in Ruhe angeschaut (immerhin hundertundichglaubeachtzig Bilder) , was wurden da für Erinnerungen bei mir wach! Als wenn ich meine eigene Zeit nochmal erleben würde! Und sogleich war der Wunsch da, wissen zu wollen, wie es ihr heute geht, ob sie genau wie ich, viele schmerzfreie Jahre hatte  usw.

Das wiederum war gar nicht so einfach, denn ich hatte nur noch den Vornamen, denn den Umschlag hatte ich damals natürlich nicht verwahrt, und der Nachname wollte mir partout nicht einfallen. Auch der Name des Sohnes war mir entfallen, aber da fiel mir noch eine sehr gute Freundin von ihr ein, deren Vorname eine etwas andere, eher seltenere Schreibweise hatte, und darüber versuchte ich es dann, ohne viel Hoffnung bei Herrn Guggel. ♥♥♥ Und ich fand einen einzigen Artikel, der bei mir allerdings sooooo viel Freude auslöste!!!!! ♥♥♥ Dadurch kam  ich an den Namen und  mein Schatz fand dann die dienstliche Emailadresse raus und ich fasste ich mir ein Herz und schrieb einfach hin und……………….. bekam ganz schnell Antwort.

Ihr Zwei,  hier nochmal ganz offiziell 🙂 ich freue mich so sehr Euch beide wiedergefunden zu haben und hoffe, daß es so bleiben wird! Schön das es Euch gibt!!!

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Liebe „alte“ Bekannte gefunden!

  1. Es ist immer wieder toll alte Bekannte wieder zu finden.
    Ich suche so dann und wann auch schon mal im Netz.
    Allerdings denke ich mir auch gerne, warum melden die sich eigentlich nicht???
    Über FB findet man ja auch gerne solche alten „Freunde“

    Ich wünsche euch, dass beide Seiten Interesse an einem weiteren Kontakt haben
    und ihr den mit Freude pflegen könnt.

    Alles Liebe
    kkk

    Gefällt mir

  2. Eine ganz tolle berührende Geschichte. Es zeigt wieder einmal, dass man nichts unversucht lassen soll, wenn man einen liebe Menschen finden will. Mich hast du angeregt, auch nach einer lieben Freundin zu suchen. Die Verbindung hat sich auch mit den Jahren verlaufen. Aber ich kenne noch den vollständigen Namen (verheiratet) und den Geburtsnamen. Schauen wir mal, werde mir etwas einfallen lassen.

    Liebe Grüße Piri

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s