3 lange Jahre (und 14)

ist es nun schon her, seit ich zum letzten Mal deine Hand halten und dein Gesicht streicheln konnte, und es ist so viel passiert in dieser Zeit. Dieses Mal, wenn ihr runterschaut morgen abend um 20 Uhr müsst ihr ein bisschen weiter weg schauen, so ca. 230 km weit von Essen, denn wir sind jetzt seit Februar zugereiste Ostfriesen. Es hat uns nicht ganz dahin getrieben wo wir hin wollten, aber doch hoch in den Norden.

Es würde euch gefallen, wir haben unsere Traumwohnung gefunden, fühlen uns darin richtig wohl, und der Rest? ….. ist Schweigen.

Oft zwischendurch sehe ich ein Bild, höre ein Lied, sehe einen Beitrag im Fernsehen und alle Erinnerungen an die Zeit bevor du, Mama gehen musstest, sind wieder da. Und heute, nach fast drei Jahren wo ich nicht viel um dich weinen konnte, fliessen dann auch die Tränen. Immer und immer wieder 😦

Bis heute warte ich übrigens auf das Zeichen, daß du mir geben wolltest, wenn es „da oben“ etwas gibt. Ich konnte bisher noch keins erkennen, aber ich habe mal nachgelesen im Internet, weil ich doch das das ganze erste Jahr von dir geträumt habe, Nacht für Nacht für Nacht, es verging keine einzige, wo ich nicht von dir träumte. Und es heisst, daß auch das ein Zeichen ist, wenn man denjenigen, der gegangen ist, im Traum sieht. Das war so schön, es war nicht nur die letzte Zeit,es war teilweise aus der Zeit meiner Kindheit, meiner Jugend, noch mit Papa und Oma, es war im Heim, im Krankenhaus, in deiner Wohnung. Doch nach gut einem Jahr hörten diese täglichen Träume einfach auf.

Dieses Jahr ist es ganz besonders schlimm, ich durchlebe seit gestern deine letzten Tage wieder, wie die Tage Stunde für Stunde gewesen sind und immer wieder kommen die Tränen. Was sagte Jürgen eben zu mir als wir darüber sprachen? Papa ist doch auch an diesem Tag gegangen, davon sprichst du gar nicht. Und er hat recht, aber es ist anscheinend, weil ich die letzen 11 Jahre bevor Mama ihm folgte, mit ihr so eng zusammen war. Was nicht heisst daß ich meinen Paps nicht vermisse. Mittlerweile bin ich ja selbst über 60 und jetzt schon mit den Wehwehchen die sie auch hatte behaftet,  leider 20-25 Jahre zu früh. Mama, das hättest du mir nicht vererben müssen, daß ich all das was du hattest, nun auch bekomme, oder hättest die Gene vielleicht so an mich weitergeben können, daß es erst mit 80 oder so anfängt? Kleiner Scherz, das musste sein, eben weil es gestern und heute so traurig ist.

Und nun morgen abend um 20 Uhr bitte Richtung ORF schauen, da wohnen wir jetzt, haben eine riesengroße Terrasse, wir machen auch Licht draussen an, dann seht ihr uns besser, ja?

Hab Euch zwei beide da oben ganz doll lieb und vermiss euch immer noch, immer wieder, immer mehr ♥♥♥♥

 

Trauerspruch261

 

Werbeanzeigen

Was ein Sch…..

Und schon gehts los mit dem was nicht glattläuft. Wir haben  heute vormittag unsere neue Polstergarnitur geliefert bekommen, schön isse, gut schaut sie aus und grooooooooooooooooß ist sie.

Wir haben sie gekauft, als wir noch keine passende Wohnung gefunden hatten, da die Knautsch die wir bisher hatten, auseinander fiel, sprich der Stoff bzw. die Oberfläche war kaputt, man konnte am Sitz an der Seite rein bis zu den Sprungfedern oder was immer das war. Also eine neue gekauft, im Oktober und wie geschrieben heute bekommen.

Und nun haben wir ein riesengroßes, im wahrsten Sinne des Wortes, Problem. Obwohl unser zukünftiges Wohnzimmer schlappe 42 qm ( allerdings mit integrierter Küche) hat, paßt das Sofa (Ecksofa) hinten und vorne nicht. Egal wie man es probiert! Und nu? Keine Ahnung, ich male, schneide aus, verschiebe, guck nach neuem Sofa, verwerfe es wieder, weil es absoluter Schwachsinn ist, und ärgere mich.

Was noch ein Problem ist, es ist ein Sofa über Eck, und hier paßt es und dort ist die Ecke an der falschen Seite und zusätzlich wäre die Rückseite die hier zur Wand steht und die nicht mit dem Stoff bezogen ist, dort mitten im Raum.

Und jetzt geh ich mal Lotto spielen, wer weiß, vielleicht gewinn ich ja, so zwischen 8,75 und 9,20 Euro.

 

 

Huch!

Hier auf der Seite schneit es ja schon, man merkt, bald ist wohl Weihnachten. Dieses Jahr wirds mit der Weihnachtsdeko nicht sehr viel, die Kartons dazu befinden sich im Keller, ganz hinten an der Wand, und da komme ich nicht mehr hin, aber ein paar Sachen die auf einem Regal vorne noch vom letzten Jahr schlummerten, konnten trotzdem platziert werden.

Ein Umzugsunternehmen haben wir gefunden, sogar den Kleinkram bestellen ist so gut wie erledigt, leider fällt einem doch immer wieder etwas ein, es fehlen noch ein paar Aufbewahrungsboxen usw. für den Dachboden (da wir keinen Keller mehr haben) und den HWR und auch noch die Fahrräder ( die aber wohl erst im Frühjahr).

Jetzt warte ich daß es ganz schnell 2018 wird und wir dann, noch mal vor dem Umzug für 10 Tage, dorthin fahren und die ersten Möbel hoffentlich in Empfang nehmen können.

Gestern gabs dann den Knaller (jedenfalls für uns). Wir hatten unserem Vermieter freundlicherweise Fotos der Wohnung (leer und mit Möbeln) zur Verfügung gestellt, in der Annahme, daß er dann, wenn wir im Februar ausziehen, die Wohnung inserieren kann, denn Miete zahlen wir noch bis Ende März 2018. Und gestern bekomme ich eine Mail von ihm, ob er denn am Samstag mit Leuten zur Besichtigung vorbeikommen könnte, derer 4 und für jeden hätte er dann eine Viertelstunde gerechnet. Und wenn keiner die Wohnung nimmt, dann gleich nochmal am nächsten Wochenende. Erst mal bin ich sofort auf die Seite von Immoscout, und was schaut mich da an? Unsere Wohnung!!!

Erst mal haben wir uns natürlich kundig gemacht ob das überhaupt rechtens ist, aber ja, wir müssen es, nach Ankündigung seinerseits, zulassen. Also kommen dann die Leute gucken 😦

Und nun zeig ich Euch noch unseren neuen Teppich, ich weiß allerdings noch nicht, ob ich ihn im Bad oder im Gäste-WC hinlege: