So langsam wird es

Waren daß schöne stressige letzte Tage, Wahnsinn, aber so langsam sehen wir wieder Land, wie man so sagt. Keiner von uns konnte aufgrund der vielen Gedanken, die uns durch den Kopf gingen (woran man alles denken muss und was man nicht vergessen darf) schlafen.  Aber nun sind alle Möbel bestellt (bis auf ein Schlafsofa und der Side by Side) alle Gardinen, Teppiche und Lampen auch, und Kleinkram, so viel Kleinkram. Schöner Kleinkram!!!! Der Keller ist voll, man kommt so gerade noch rein, denn in unserer kleinen (73qm) Wohnung gehts nicht.

Und ich habe meine Traumküche bestellt, 4 m Küchenzeile weiß Landhaus, aber modern gehalten, und davor eine Kücheninsel von 2m mal ca. 0,95 m. Soooo viel Schränke, sooooo viel Platz, aber ich bekomme die schon voll, da hab ich gar keine Befürchtungen 😉

Umzugsunternehmen haben wir auch schon angeschrieben, von einem dort fast vor Ort, wo wir hinziehen, haben wir schon einen Kostenvoranschlag (viiiiiiiiiiiiiiiiel zu teuer, und man zahlt dazu noch jeden Pups extra) und von einem hier aus Essen, wo wir schon zweimal ( einmal wir und einmal Mama) mit umgezogen sind. Nächste Woche kommt dann noch ein weiteres Unternehmen, um einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Schaun wir mal.

Wir ziehen ja nicht mit viel Möbeln, dafür aber mit gefühlten hunderttausend Kartons um, in Wirklichkeit sind es vielleicht 100. Reicht aber auch, denn die wollen ja vor Ort auch wieder ausgepackt werden 😦

Probleme gabs auch, aber die sind dazu da um gelöst zu werden und das hat mein Schatz super hinbekommen. Die ganze Arbeit mit Aussuchen, Bestellen und was alles so anfällt haben wir uns geteilt, ich hab das Geld ausgegeben, und er hat aufgepaßt daß es nicht ganz alle wird. Nein, das war ein Spaß 😀

Ich habe ausgesucht, ihm gezeigt, verworfen, neu ausgesucht, bis wir was gefunden haben was uns beiden hundertprozentig gefiel. So haben wir das mit allem gemacht. Jürgen hat den Part übernommen, mit dem ich es nicht so habe, telefonieren, mailen, Aufstellungen und Listen schreiben, eine wunderbare und supertolle Arbeitsteilung, die perfekt geklappt hat.

Und jetzt ist es noch so lange bis zum Umzug, wenn alles klappt wie wir es uns vorstellen, wird es wohl die zweite Februarhälfte werden.

Oben seht ihr mal einen Teil vom Wohnzimmer, schön hell durch viele große Fenster und die Dachterasse, in der Mitte direkt gegenüber den Gewerbepark und die Wieken dort, und unten das pure Chaos, unser momentaner Keller.

Das war dann mal ein erster Zwischenbericht, und jetzt muß erst mal wieder ein wenig Ruhe einkehren.

Meine neueste Errungenschaft:

Advertisements

In trockenen Tüchern

ist es nun, der Mietvertrag ist unterzeichnet. Und wir voll im Stretch, aber im angenehmen ;-). Wir planen und suchen und machen und tun, schreiben und bestellen, verwerfen und ändern, der Postbote kriegt Muckis und lange Arme, der Keller füllt sich langsam. Ich möchte nicht erst mit allem anfangen, wenn der Umzug kurz bevor steht. Wir werden erstmalig im Januar wieder nach Orf fahren, und dann eine oder zwei Wochen bleiben. Und wir hoffen, daß es alle Geschäfte schaffen, in diesen zwei WOchen zu liefern. Ausserdem sind dann auch verschiedene Gänge zu erledigen, Sparkasse Konten anlegen, Internet und Strom beantragen, all das kann man jetzt noch nicht, leider.

Morgen ist für m ich ein großer Tag, es kommt ein Küchenplaner zu uns um mir meine Traumküche zu entwerfen, mit all dem was ich mir wünsche. Mal schauen ob ich mich anschließend freue oder umfalle, wenn ich den Preis höre. Ansonsten alles gut, sehr gut und jetzt die Füsse hoch und ausruhen, morgen gehts weiter.

Wir werden (zugereiste) Ostfriesen

Was lange währt, wird endlich gut!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben unsere Traumwohnung gefunden und heute vormittag die Zusage bekommen! Alles was wir uns vorgestellt haben und was auf unserer Kriterienliste stand, wird nun erfüllt. Nur die Orte wo wir ursprünglich hin wollten nicht, es ist ein ganz anderer Ort geworden, den wir gestern, als wir dort zur Besichtigung waren, erst kennengelernt haben.

Verrückt, oder?

Nun sind massig viele Überlegungen, Listen, Bestellungen, Entscheidungen und noch vieles mehr notwenig, aber vor allem eines, FREUEN!!!!!!!!!!!!!!! daß es endlich, nach über einem Jahr doch noch geklappt hat.